30.01.2017
News

ABSCHLUSS DER 6. AUSGABE DES FESTIVALS “INTO THE FIELDS” MIT: BLUFF – CieLaroque/ Helene Weinzierl

©Bernhard Müller

 

 

ABSCHLUSS DER 6. AUSGABE DES FESTIVALS

“INTO THE FIELDS” mit

BLUFF

CieLaroque/ Helene Weinzierl

Samstag 18.Februar 20 Uhr Theater im Ballsaal Bonn

 

 

Ankündigung des Veranstalters:

 

Im Anfang war der Bluff. War er natürlich nicht wirklich, oder doch? Täuschung here, there, everywhere, in den Medien, im Alltag. Überall wird getrickst. Die Begrifflichkeit von „Wahrheit“ und „Echtheit“ wird aktuell immer ambivalenter, sei es durch die Berichterstattung der Medien oder einfacher Bilder im Internet. Täuschungen werden folglich immer perfekter: Wir erfahren photogeshopte Wirklichkeiten und von Medien geschaffene Realitäten.

.

Das neue Stück der Choreografin Helene Weinzierl versucht die Art, wie wir wahrnehmen, was echt und wirklich ist, langsam und wie in einem Rätsel zu enthüllen. Ob dieses allerdings der Wahrheit entspricht, wird das Publikum wohl nie erfahren. Wie mit unsichtbarer Regiehand werden Blickwinkel auf die gleiche Situation durch einen Wechsel im Bild, der Stimmung, einer zeitlichen oder räumlichen Verschiebung verändert. Oder hat es sich nur im Kopf abgespielt? Ganz genau werden wir es nicht wissen.

.

Pressestimmen

“BLUFF ist ein intelligentes und pointiertes Stück Performancekunst. Mit viel Liebe zum Detail inszenierte Helene Weinzierl mit ihrer Compagnie ein einzigartiges Erlebnis, nachdem sich tatsächlich die Frage stellt: Wie wirklich ist die Wirklichkeit?”
whatIsawfromthecheapseats. com

.

Eine Koproduktion von cieLaroque/helene weinzierl und ARGEkultur Salzburg. Mit Unterstützung von bka Kunst, Salzburg Stadt:Kultur, Salzburg Land:Kultur, tanzimpulse Salzburg. Foto: Bernhard Müller Foto: Sonja Werner/Annika Nagel

.

Choreografie: Helene Weinzierl in Kooperation mit: Luan de Lima, Manuela Calleja und Hugo Le Brigand // Videos: Oliver Stotz, Petra Hinterberger, Markus Huber // Dramaturgie: Peter Huber // Musik: Oliver Stotz // Lichtdesign: Peter Thalhamer