13.02.2017
News

“Shall I compare thee to a summer’s day?” Wiederaufnahme am 17.02.2017 + 18.02.2017, jeweils um 20 Uhr Bühne der Brotfabrik Bonn – Kreuzstr. 16, 53225 Bonn

©bo komplex

 

“Shall I compare thee to a summer’s day?”

 

Wiederaufnahme am 17.02.2017 + 18.02.2017, jeweils um 20 Uhr

 

Bühne der Brotfabrik Bonn – Kreuzstr. 16, 53225 Bonn

 

 

 Ankündigung des Veranstalters:

 

In „Shall I compare thee to a summer’s day?“ trifft sich die Tanzkompanie bo komplex in der bewährten Kombination mit der Künstlerin Lieve Vanderschaeve und dem Komponisten Philip Roscher, um sich nach „Romeo & Julia“ (2014) erneut mit dem Werk William Shakespeares auseinander zu setzen. Als Grundlage und Inspiration des Tanzstückes dient diesmal keines der Bühnenwerke, sondern eine Auswahl seiner insgesamt 154 Sonette, deren zentrale Themen Liebe und Vergänglichkeit sind.

38 Dramen, diverse epische Versdichtungen und 154 Sonette haben William Shakespeare zu einem der bedeutendsten Schriftsteller gemacht. Doch viele Rätsel umgeben ihn. Wenig wissen wir über den Sohn des Handschuhmachers …… oder schrieb gar ein anderer all die berühmten Werke?
Wir wünschen dem Publikum einen vielschichtigen und überraschenden Abend in dem sich Tanz, Videokunst und Musikkomposition zu einem akustisch-visuellen Ereignis ergänzen.


… das bemerkenswerte Solo (…) zum Staunen.“ 

(Thomas KÖLSCH, Artikel im General-Anzeiger Bonn nach der Premiere, 5. September 2016)

 

Konzept / Idee – Tanzkompanie bo komplex – Choreografie – Bärbel Stenzenberger – Assistenz / Dramaturgie – Olaf Reinecke – Tanz – Olaf Reinecke – Komposition / Musikdesign – Philip Roscher  – Video / 3-D-Animation – Lieve Vanderschaeve – Lichtdesign / Technik – Markus Becker, Florian Hoffmann

 

Karten online oder direkt an der Abendkasse der Brotfabrik und an allen bonnticket Vorverkaufsstellen! – Tickethotline: 0228 502010