31.07.2017
News

PREMIERE: FR.11.08. um 17.00 & 18.00 Uhr – mirage#1 – aus der Reihe BODY VISIONS von IPtanz (Ilona Pászthy)

©miegL

 

 

PREMIERE FR.11.08. um 17.00 & 18.00 Uhr

 

mirage#1

 

aus der Reihe BODY VISIONS (Premiere)

von IPtanz (Ilona Pászthy)

 

 

site-spezifische Tanzminiaturen im Themenkontext “Körpervisionen” vor dem Deutschen Sport & Olympia Museum – Im Zollhafen 1, 50678 Köln


TERMINE:

FR.11.08. um 17.00 & 18.00 Uhr – SA.12.08. um 15.00 und 16.00 Uhr – SO.13.08. um 15.00 und 16.00 Uhr – Jede Vorstellung dauert etwa 15 Minuten

 

 

Cyborgs für den Haushalt, Hochleistungsimplantate und Hightech-Prothesen im Profisport, Diskussionen in Politik und Gesellschaft um Genderneutralität, Genmanipulation und Geschlechtsumwandlungen – unterschiedliche Funktionsweisen, Lebensrealitäten und Bedeutungsebenen von Körper sind in aller Munde. Inspiriert von diesen aktuellen Themen stellt sich mirage#1 aus der Reihe BODY VISIONS von IPtanz der Betrachtung dieser realen Körpervielfalt: Inwiefern beeinflussen die gesellschaftlichen Diskurse und die immer zunehmenden technologischen Eingriffe den sog. „urbiologischen“ Körper? Welche Potentiale und Gefahren liegen in der Umgestaltung von Körper?

 

Als Auftakt der Reihe BODY VISIONS mit mirage #1 konfrontieren die Tänzer*in von IPtanz in kurzen Tanzminiaturen die Passanten vor dem Deutschen Sport & Olympia Museum mit dem alltäglichen Körper- und Selbstoptimierungswahn auf der einen Seite, sowie konkreten Visionsräumen künftigen Seins auf der anderen Seite. Es entsteht ein unmittelbares Verhältnis zwischen Tänzer*in, Passant und den ausgewählten Ort.

 

Choreografie: Ilona Pászthy Tanz: Diana Treder, Tim Čečatka Dramaturgie: Christina Schelhas – Management: Raphael Spiegel PR & Öffentlichkeitsarbeit: Céline Thiem/ Caroline Skibinski
Die Produktion wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und dem NRW Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. In Kooperation mit Roos van Berkel und LMAnalysis – Movement Analysis & Research, Niederlande und Barnes Crossing- Freiraum für TanzPerformanceKunst. IPtanz ist vertreten bei iDAS. Medienpartnerschaft mit rausgegangen.de In Kooperation mit der RVG Rheinauhafen Verwaltungsgesellschaft mbH – Die Gesellschaft für Marketing- & Imagepflege des Rheinauhafens.

 

Übersicht Tanzminiaturen mirage#1 – mirage#4 aus der Reihe Body Visions:

mirage#1 (Auftakt) am Fr, 11.8. um 17:00 Uhr & 18:00 Uhr / Sa, 12.08. um 15:00 Uhr und 16:00 Uhr & So, 13.08. um 15:00 Uhr und 16:00 Uhr. Jede Vorstellung dauert etwa 15 Minuten. mirage#2 am Sa, 30. 09.2017 im öffentlichen Raum Köln; Genaue Orte und Uhrzeiten werden 2 Wochen vorher auf ip-tanz.com veröffentlicht.

mirage#1 und mirage#2 So, 02.10. 20:00 Uhr im Rahmen der Kölner Theaternacht in der Kirche St. Gertrud
mirage#3 am Do, 16. & Fr, 17.11; Genaues Datum, Orte und Uhrzeiten werden jeweils 2 Wochen vor den Vorstellungen auf ip-tanz.com veröffentlicht.
mirage#4 (Premiere Bühnenversion): Fr, 23.2.2018 20 Uhr & Sa, 24.2.2018 20 Uhr & So, 25.02.18 18 Uhr Barnes Crossing Freiraum für TanzPerformanceKunst, Industriestr. 170, 50999 Köln